Veranstaltungsjahr 2020

Ikonenhaft-freidimensionale und humorvoll-ernsthafte Kunstwerke zeitgenössischer Kunstschaffender – skulpturale Köstlichkeiten im Dialog mit Industrieplakaten von Weltformat... Eine begeisternde Kollektiv-Ausstellung zeitgenössischer Kunst. Lassen Sie sich überraschen von der Neugestaltung des Museums. Einen guten Einblick geben dazu die aktuellen Medienberichte und die Fotogalerie.

Wichtiger Hinweis

Das Museum Eduard Spörri ist bis zu den Sommerferien an folgenden Wochenenden von 14 bis 17 Uhr geöffnet:

Sa 16. + So 17. Mai / Sa 23. + So 24. Mai
Sa 6. + So 7. Juni / Sa 13. + So 14. Juni / Sa 20. + So 21. Juni / Sa 27. + So 28. Juni

Bis zu den Sommerferien fallen sämtliche Sonderveranstaltungen aus.

Aktuelle Ausstellungen

"Freidimensional - Sachen & Dinge im Weltformat" (Teil 1) und "Künstlerpaare: Gillian White & Albert Siegenthaler"

Gezeigt werden Arbeiten zeitgenössischer Kunstschaffender: #MichaAregger (AG), #MikeCadurisch (ZH). #NottaCaflisch (GR), #MaxGrüter (ZH), #DominikLipp (AG), #KathrinSeverin (ZH), #AlbertSiegenthaler (AG), #GillianWhite (AG), #AletheiaZoeys (BS).


Aktualisiertes Veranstaltungsprogramm ab Mai 2020
Flyer A4 MES 2S postlockdown.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB

So., 16.08. Saisoneröffnung "Freidimensional - Sachen & Dinge im Weltformat".
(> Die Ausstellung des 1. Teils wird verlängert bis 29.11.2020. Teil 2 folgt im Frühjahr 2021)
Das Projekt Skulpturenplatz wird eingeweiht, 14 Uhr

Das Museum Eduard Spörri ist ab 11 Uhr geöffnet und bietet von 12:30-14 Uhr einen Imbiss und Getränke an.

Speziell für Kinder und Familien: 12:30 "Spörris Märchenbrunnen beim Schulhaus

Altenburg", eine Erzählung mit Musik und Bildern für Kinder und Ihre Erwachsenen, von Ueli Ganz. (Dauer ca 45 Min.)
Am selben Tag findet 11 Uhr im benachbarten Gluri Suter Huus eine Vernissage statt. Das Atelier Walter Huser ist ebenfalls von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

So 23.08: Art & Wine – Kunstgespräche, 14 Uhr
Führung durch die Ausstellung. Gespräche zu unterschiedlichen Themen und mit verschiedenen Referierenden (Kurator, Kunstsammler, Kunstschaffende). Weinverkostung offeriert von Weinstern Wettingen AG.
In Kooperation mit Dieter Tschudin, FormatF4.: Führungen zu Schweizer Plakat-Ikonen.

So 25.10: Art & Wine – Kunstgespräche, 14 Uhr
Führung durch die Ausstellung. Gespräche zu unterschiedlichen Themen und mit verschiedenen Referierenden (Kurator, Kunstsammler, Kunstschaffende). Weinverkostung offeriert von Weinstern Wettingen AG.
In Kooperation mit Dieter Tschudin, FormatF4.: Führungen zu Schweizer Plakat-Ikonen.

So., 29.11. Saisonende (Finissage), 14 Uhr.

Di., 1.12. Eröffnung des 1. Adventsfensters mit Punsch und Lebkuchen, 18 Uhr.

Kunstvermittlung für Schulklassen ab März 2020

Unter der kantonalen Initiative "Kultur macht Schule" (Impulskredit) laden wir Schulklassen der Stufe Sek II (9.-12. Klasse) ab März 2020 zum figürlichen Zeichnen und Kunstbetrachten in unser Museum ein. Eduard Spörris Gemälde, Reliefs, Skulpturen und Zeichnungen sind für die Kunstvermittlung eine geeignete Ausgangslage. Schwerpunkte sind anatomische Studien, Licht/Schatten-Übungen, perspektivische und räumliche Darstellung. Modular sind kunsthistorische Inputs zur Bildbetrachtung und zur Stilkunde wählbar. Auf Wunsch ist das Erstellen eines Portfolios in Vorbereitung auf Aufnahmeprüfungen an Kunstschulen oder auf die künstlerische Matura wählbar.

Mitglied bei VAMUS und #ZeitsprungIndustrie

Das Museum Eduard Spörri ist seit Herbst 2019 Mitglied bei VAMUS, dem Verein der Aargauer Museen. Als Projektpartner von #ZeitsprungIndustrie beteiligt sich das Museum Eduard Spörri am Industriekultur-Jahre 2019-2020 im Kanton Aargau. Über 40 Projektpartner sind dem Aufruf des Vereins IndustrieWelt Aargau gefolgt und thematisieren in ihren Aktivitäten die Geschichte, Gegenwart und Zukunft von Industrie, Bildung und Kultur. Unterstützt wird die Plattform vom Swisslos Aargau.

#KunstundIndustrie #ZeitsprungIndustrie #IndustrieWeltAargau #IndustrieKultur #VAMUS #MuseumEduardSpoerri #BifangKulturmeile #ZeitgenössischeKunst #freidimensional

Die Ausstellungsprogramme bis 2019 befindet sich im Archiv.